ARNSTEIN (odt)  Zur Jahreshauptversammlung der BRK Bereitschaft, Arnstein

 

begrüßte Vorsitzende Michaela Dürr die fast vollständig versammelten Mitglieder des Bereitschaftsverbandes Arnstein, sowie die Ehrengäste Bürgermeisterin Anna Stolz, stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbandes Main-Spessart Ursula Kliment, Kreisbereitschaftsleiter Michael Behringer und Altbürgermeister Roland Metz. Gleich im Anschluß daran wurde das Totengedenken für das im Jahr 2014 verstorbene BRK-Mitglied Hans-Joachim Metzger abgehalten. Für das Jugendrotkreuz verlas Franziska Hauptmann den Jahresbericht und über die Sofort-Einsatz-Gruppe berichtete Walter Dürr. Den Jahresbericht erörterte Bereitschaftsleiterin Michaela Dürr. Die Bereitschaft verfügt derzeit über insgesamt 39 Mitglieder, diese Gruppe besteht aus 16 weiblichen und 23 männlichen Einsatzkräften. Als Ausbilder hatte in bewährter Weise Georg Heuler sein Können und Informationen weitergegeben.

 

 

Die beiden Erste-Hilfe-Ausbilder Natascha Grömling und Georg Heuler führten im Landkreis Mainspessart mehrere Erste-Hilfe-Kurse bei verschiedenen Institutionen  durch. Bei den Arnsteiner-Blutspendeterminen konnten 36 Erstspender verzeichnet werden. Insgesamt verzeichnete der Bereitschaftsdienst an den fünf Terminen einen Zuspruch von 1017 freiwilligen Blutspendern. Hierfür sprach die Vorsitzende einen Dank an die Bevölkerung aus und ebenso für die Spenden bei der alljährlichen Haussammlung und für das an den verschiedenen Terminen bereitgestellte Altpapier. Auch an die Geschäftswelt Arnstein und Umgebung richtete sich der Dank für Spenden und Sponsering zu verschiedenen Anlässen.

Die BRK-Bereitschaft hatte im vergangen Jahr insgesamt 1838 Einsatz-Stunden ohne die Stundenzahl der Sofort-Einsatz-Gruppe. Die Rettungswache Arnstein verzeichnete 1144 verrechnungsfähige Einsätze.

Die neuen Jahrestermine für Lehrgänge, Blutspendetermine und bereits angemeldete Vereinsanforderungen für große Veranstaltungen wurden bekanntgegeben. Auch über Termin und Ziel für den diesjährigen gemeinsamen Ausflug gab es die neusten Bekanntmachungen.

Bürgermeisterin Anna Stolz richtete lobende Worte an den Arnsteiner Bereitsschaftsdienst, der schnell und flexible reagiert, wenn sofortige Hilfe nötig ist. Sie versprach auch dieses Jahr wieder die Stadthalle für die wichtigen Termine des BRK zur Verfügung zu stellen.

Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen, wurde noch viel diskutiert, der Zusammenhalt bekräftigt und Pläne geschmiedet.


die nächsten Termine

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: