Startseite Neuigkeiten 2009 Michael Dürr ist der neue Bereitschaftsleiter der BRK Arnstein

ARNSTEIN (uw) Michael Dürr ist der neue Bereitschaftsleiter der Bereitschaft Arnstein. Ihn wird künftig Michaela Dürr tatkräftig in der Position als stellvertretende Bereitschaftsleiterin aktiv zur Seite stehen. Das BRK-Heim war voll besetzt, als bisheriger Bereitschaftsleiter Karl-Heinz Brand die Jahreshauptversammlung eröffnete. Hierbei konnte er Kreisgeschäftsführer Roland Albus, Kreisbereitschaftsleiter Werner Wawok, stellvertretenden Kreisbereitschaftsleiter Michael Behringer und Bürgermeistern Linda Plappert-Metz herzlich begrüßen.

Bereits in seinen Begrüßungsworten lies er verlauten, dass er sich aus persönlichen und familiären Gründen nicht mehr zur Wiederwahl für das Amt des Bereitschaftsleiters stellen werde. "Aber trotzdem werde ich immer meinen Beitrag für die Bereitschaft Arnstein erbringen", so der scheidende Bereitschaftsleiter Brand. Bei den anschließenden turnusmäßigen Neuwahlen stellte sich Michael Dürr für die Position des leitenden Bereitschaftsleiters zur Verfügung. Ihm wurde einstimmig das Vertrauen aller Mitglieder ausgesprochen. Michael Dürr gehört seit 22 Jahren der Bereitschaft Arnstein an und war zuletzt in der Funktion als stellvertretender Bereitschaftsleiter aktiv.

Für das Amt des stellvertretenden Bereitschaftsleiters konnte Michaela Dürr gewonnen werden. Auch sie wurde einstimmig für das Amt bestätigt. Die Aufgaben des Schriftführers erledigen weiterhin Margit Hummel und Monika Klein gemeinsam. In der Funktion des Kassiers wurde Dieter Dürr bestätigt. "Ich bin stolz mit dieser tatkräftigen Mannschaft die Bereitschaft Arnstein leiten zu dürfen", so der neue Bereitschaftsleiter Dürr und bedankte sich für das ihm ausgeprochene Vertrauen. Er lobte die Verdienste von Karl-Heinz Brand und überreichte ihm ein Präsent. Brand war der Bereitschaft zwei Jahre voran gestanden. Kreisgeschäftführer Roland Albus ging in seinem Grußworten auf die 5.453 ehrenamtlich geleisteten Stunden der Bereitschaft Arnstein im Jahr 2008 ein.

In diesen Stunden leisteten die Rettungswache Arnstein 851 Einsätze und legten 65.705 Kilometer zurück. In 2008 wurden zudem fünf Blutspendetermin von der BRK Arnstein durchgeführt, bei denen insgesamt 1.048 Blutkonserven erbracht wurden. "Die Bereitschaft Blut zu spenden nimmt leider kontinuierlich ab" so Kreisgeschäftsführer Albus. Eine Tendenz, die nicht nur in Arnstein, sondern im gesamten Landkreis Main-Spessart feststellen lasse. Stellvertretende Bereitschaftsleiterin und Gruppenleiterin der Jugend-Rotkreuz-Gruppe (JRK), Michaela Dürr, legte einen Situationsbericht über die JRK ab. Der JRK gehören 24 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 - 23 Jahren an. Bei Gruppenstunden, Blutspendeaktionen und Wettbewerben waren sie 992 Stunden aktiv mit dabei.

Über den Stand der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) legte Michael Dürr einen Bericht ab. Das Einsatzgebiet der 22 ehrenamtlichen Helfer erstrecke sich über mittlerweile über den gesamten Landkreis. Bürgermeisterin Linda Plappert-Metz lobte das zügige Wahlprozedere, das von einer guten Zusammenarbeit innerhalb der Bereitschaft zeuge. "Leider schätzen viele die ehrenamtlich erbrachten Leistungen erst dann, wenn sie selbst in Nöten sind", so die Bürgermeisterin. Durch die Bereitschaft Arnstein werde eine schnelle medizinische Versorgung in Arnstein mit aufrechterhalten. Der nächste Blutspendetermin findet in Arnstein am kommenden Montag, den 30. März 2009, in der Stadthalle Arnstein statt. -uw. (Werntal-Zeitung)

die nächsten Termine

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: