Startseite Neuigkeiten 2007 Kinder können Leben retten

ARNSTEIN. Was tun, wenn plötzlich jemand in Ohnmacht fällt? Viele stehen dieser Notsituation im ersten Moment geschockt und hilflos gegenüber. Doch die neunjährige Sabrina, weiß sofort was zu tun ist: "Da muss man eine stabile Seitenlage machen", schießt es aus ihrem Mund. Sie ist schon längere Zeit beim Roten Kreuz und eine der ältesten der durchschnittlich sieben- bis achtjährigen "Bambini", der jüngsten Jugendgruppe des Roten Kreuzes.

14-Tägig treffen sich die Kinder Freitags um 16 Uhr im Rot-Kreuz-Haus und lernen die Grundlagen der Lebensrettung. "Trau dich" nennt sich der Erste-Hilfe-Kurs für Kinder, mit dem die richtigen Maßnahmen für den Notfall vermittelt werden. Auch wenn die Themen ernst sind, darf der Spaß nicht zu kurz kommen. So machen sie daneben verschiedene Aktionen, wie Ferienprogramm, Bastel- und Spielaktionen, Theater für einen Seniorennachmittag, Eislaufen und vieles mehr. Ihr gelerntes Können wenden sie aber auch auf Wettkämpfen an. Dabei schnitten die Arnsteiner Jungrotkreuzler immer sehr gut ab. Neben mehrjähriger Kreismeisterschaft, wurden sie zweimal Sieger auf dem Landeswettbewerb.

Soziale Projekte, wie die Aktion "Sternstunden", des Bayrischen Rundfunks, werden ebenfalls unterstützt. Unter dem Motto: "Kinder helfen Kindern" werden Sterne gebastelt, die gegen eine Spende auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt von Prominenten verkauft werden, um so Not leidenden Kindern zu helfen. Für den guten Zweck bastelten die Rot Kreuz Kinder vergangenen Freitag viele gelbe Sterne aus Tonpapier, die nach Nürnberg eingeschickt werden.

"Jedes Kind ist herzlich eingeladen, beim Roten Kreuz einmal rein zu schnuppern und mit zu machen", erklärte Monika Klein, die die "Bambinis" betreut. Daneben gibt es zwei weitere Jugendgruppen: Die "Stufe 1 und 2", die neun- bis zwölfjährigen, die sich mit Sandra Klein 14-tägig Samstags von 15-17 Uhr trifft, und die 13- bis 27- Jährigen, die Michaela Dürr leitet. Mitgliedsbeiträge für Kinder und aktive Mitglieder sind frei. -em (Werntal-Zeitung)

 

die nächsten Termine

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: