Startseite Rettungsdienst Historie

Die Rettungswache in Arnstein entstand aus der Sanitätskolonne Arnstein. Am 26. Mai 1974 erhielt die Rettungswache Arnstein einen für damalige Verhältnisse modernen Krankentransportwagen (KTW). Dieser wurde vom damals noch bestehenden Kreisverband Karlstadt zur Verfügung gestellt. Damals wurde der Dienst der Rettungswache ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern erledigt.

1975 wurde die Rettungswache Arnstein mit zwei hauptamtlichen Sanitätern besetzt. Im Februar 1976 wurde ein zweiter Rettungswagen angeschafft und die Rettungswache personell aufgestockt. Seit dieser Zeit werden die Krankentransporte nicht mehr direkt von der Sanitätskolonne Arnstein betreut und durchgeführt. Die Rettungsleitstelle in Würzburg übernimmtseit dieser Zeit die Koordination der Krankentransporte und Notfalleinsätze. Die Sanitäter der Rettungswache Arnstein werden auch von der Rettungsleitstelle in Würzburg verständigt. Die hauptamtlichen Rettungssanitäter werden von Zivildienstleistenden und natürlich von der Sanitätskolonne sowie der Frauenbereitschaft Arnstein unterstützt.

Im Jahre 1985 wurden bereits 1.426 Krankentransporte mit einer Leistung von 52.328 Kilometern gefahren. Im Vergleich dazu: 1955 wurden mit den damaligen Sanitätswagen 399 Krankentransporte durchgeführt. Die Kilometerleistung betrug damals 16.974 Kilometer.

Die Rettungswache Arnstein hatte 1992 neben 1 Wachleiter noch 5 hauptamtliche Mitarbeiter und 2 Zivildienstleistende. Zur Zeit befinden sich auf der Rettungswache Arnstein fünf Rettungsassistenten, drei Rettungssanitäter und ein Rettungsdiensthelfer.

 

die nächsten Termine

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: